Erfolgreicher Start für Brasilien in die WM-Qualifikation

Auf dem Weg zur Fussball WM ist die brasilianische Nationalmannschaft erfolgreich gestartet. Gegen Bolivien gab es in der Arena Corinthians in Sao Paolo einen ungefährdeten 5:0 Sieg. Es war das erste Spiel auf dem Weg zur Fussball WM in Katar, welche 2022 ausgetragen wird. Nachdem andere Nationen, die sich ebenfalls große Hoffnungen auf eine Teilnahme an der WM 2022 machen, bereits in den Tagen zuvor erste Siege feiern konnte, gelang auch den Brasilianern ein verheißungsvoller Start in die Qualifikation für die Fussball WM.

In der Startelf der Brasilianer standen neben dem Superstar Neymar auch der kürzlich gewechselte Philippe Coutinho. Auch der kürzlich zum FC Chelsea gewechselte Thiago Silva begann in der Innenverteidigung neben Marquinhos, der wenige Monate zuvor noch im Finale der UEFA Champions League stand. In vorderster Reihe begann unter anderem auch Roberto Firminio, der kürzlich Erfolge mit dem FC Liverpool feiern konnte.

In der ersten Viertelstunde der Partie war das Spiel offen. Nach 16 Minuten sorgte Marquinhos jedoch für Freude bei den Brasilianern. Der Defensivakteur von Paris Saint Germain traf nach einer ausgeglichenen Anfangsphase. Nur kurze Zeit später konnten die Brasilianer nachlegen. Roberto Firminio schoss in der 30. Minute das zweite Tor für die Auswahl von Adenor Leonardo Bachi. Das 2:0 von dem Stürmer war gleichzeitig der Halbzeitstand in dem Spiel, bei dem ein heftiger Regen für schwierige Konditionen sorgte.

Fussball WM

Kurz nach der Halbzeit konnten die Brasilianer für eine Vorentscheidung sorgten. Nur wenige Minuten nach dem Seitenwechsel war es erneut der Stürmer aus Liverpool, der das dritte Tor für die Auswahl erzielte. Wenige Minuten nach dem dritten Tor vollzog der Trainer der Nationalelf Brasiliens den ersten Wechsel, bei dem er den jungen Stürmer von Real Madrid, Rodrygo, in die Partie brachte. Das 4:0 fiel in der 66. Minute. Dabei kam es zu einem Eigentor von dem bolivischen Spieler Carrasco. Nur fünf Minuten später reagierte der Nationaltrainer Brasiliens erneut, um auch die Kräfte seiner Spiele zu schonen. Felipe und Richarlison kamen 20 Minuten vor Schluss in das Spiel. Innenverteidiger Thiago Silva und der Doppeltorschütze Roberto Firminio gingen aus der Partie. Coutinho, der in der vergangen Spielzeit noch mit dem FC Bayern München die Champions League gewann, erzielte das 5:0, welches gleichzeitig das Endergebnis darstellte.

Das nächste Spiel für die brasilianische Auswahl steht gegen Peru an. Jedoch sind die Konditionen, unter denen die Partien in Südamerika zum jetzigen Zeitpunkt ausgetragen werden, schwierig.